Nach 2 weiteren Niederlagen am vergangenen Sonntag steht die 2. Frauenmannschaft des VfL Kellinghusen wieder auf einen direkten Abstiegsplatz und muss vor dem letzten Spieltag um den Klassenerhalt bangen.

Bericht Torsten Schneider:
Ohne ihre beiden Stammspielerinnen Annika Rennekamp und Stephanie Wöbcke ging es in das niedersächsische Wangersen.

SV Düdenbüttel 2 : VfL Kellinghusen 2     3:0   (11:9, 12:10 und 11:7)
Gegen die zweite Mannschaft vom SV Düdenbüttel begannen wir mit Kathi und Levke im Angriff, Laura im Zuspiel und Janina und Lena in der Abwehr.
Hinzu kamen mit Vanni und Mayleen zwei U18-Spielerinnen, die im Laufe der beiden heutigen Spiele noch zum Einsatz kamen.
Das Spiel verlief zunächst bis zum Stand von 9:9 auf Augenhöhe, ehe uns zwei leichte Fehler unterliefen und somit der 1. Satz mit 11:9 verloren ging.
Im zweiten Satz ein ähnliches Bild, wir hatten sogar beim Stand von 10:8 zwei Satzbälle.
Und wieder konnten wir den Satz durch leichte Fehler nicht für uns entscheiden.
Danach lief nicht mehr viel. Der SV Düdenbüttel ging schnell im 3. Satz mit 6:0 in Führung.
Auch wenn wir uns noch einmal herankämpften, der Satz und damit das Spiel war nicht mehr zu kippen.
Am Ende eine unnötige Niederlage, diese zwei Punkte können uns in der Endabrechnung fehlen.

MTV Wangersen : VfL Kellinghusen 2     3:0  (11:4, 11:6 und 11:6)
Gegen den MTV Wangersen standen wir dann auf verlorenen Posten.
Die Mannschaft war ins in allen Belangen überlegen.
Auch wenn uns der ein oder andere Spielzug gelang, der kämpferische Einsatz stimmte, so standen wir doch am Ende wieder mit leeren Händen da.

Fazit:
Dass es als Aufsteiger in die 2.Liga nicht einfach werden wird, war zwar durchaus absehbar. Nun aber stehen die 2. Damen vor dem letzten Spieltag in Kaulsdorf (Berlin) am 22.07. mächtig unter Zugzwang und müssen unbedingt gewinnen, um sich den Klassenerhalt doch noch zu sichern.
Auch hier werden uns wieder zwei Spielerinnen (Lena und Stephanie) fehlen.
Gegner werden der MTV Hammah und der Gastgeber Stern Kaulsdorf sein.

Vielen Dank an dieser Stelle auch an Vanessa Haack und Mayleen Wieckhorst, die ihre Aufgabe bei Ihren ersten Einsätzen sehr gut gemeistert haben.

Die Tabelle

2.Bundesliga Ost Frauen