Am 4. Spieltag ging es, erstmals in kompletter Besetzung zum  Spieltag nach Lola, Zielvorgabe war es hier möglichst 6 Punkte aus den vier Spielen zu ergattern.

Es berichtet Hansi Brockmann:

SC Güstrow – Vfl II 2:1 (14:12, 5:11, 11:6)
Im Spiel gegen Güstrow begann man mit der Aufstellung  Till(VL), Anton(VR) Power(M), Silas(HL) und Hannes(HL). In einem sehr schlechten ersten Satz, mit sehr vielen Fehlern beider Mannschaften war Güstrow der glückliche Gewinner. Im zweiten Satz  lief es dann ein ganzes Stück besser. Die Angaben kamen besser und im Rückschlag wurden endlich Punkte eingefahren. Im dritten Satz dann ein ganz anderes Bild. Güstrow braucht nur die Bälle irgendwie zurück zu spielen und die Jungs machten daraus Punkte, aber leider für den Gegner. Damit war das erste Spiel verloren, ohne dass der Gegner etwas dafür konnte.

TSV Wiemersdorf – VFL II 2:0 (11:5, 11:7)
Gleich im Anschluss dann das nächste gegen den Tabellennachbarn aus Wiemersdorf. Für Power und Silas, kamen  Jonas und  Nico zum Einsatz. Am Spiel änderte sich hier auch nichts, schlechte Annahmen und Zuspiel, sowie sehr viele Fehler im Rückschlag und den Angaben. Und schon waren die beiden Sätze verloren, gegen eine Mannschaft die mindestens zweieinhalb mal älter war, aber läuferisch bei den warme Temperaturen  den Jungen den Schneid locker abkauften.

TSV Lola – VFL II 2:0 (11:9, 11:7)
Gegen Lola  spielten dann Anton(VR + Rückschlag), Hannes(VL + Angaben), Power (M), Mats(HR) und Silas(HL). Dieses Spiel war eigentlich das Beste der zweiten Mannschaft, gegen den neuen Landesmeister. Die Angaben und der Rückschlag  kamen druckvoller und daraus resultierten Punkte. Bei einer vielleicht besseren Erstannahme wäre hier vielleicht mehr drin gewesen. Das Highlight in diesen Spiel war, dass Power das ein um andere mal von seinem Junior auf der anderen Seite abgeschossen wurde.

VFL II – TSV Kronshagen 2:0 (11:8, 11:9)
Im letzten Spiel ging es dann gegen Kronshagen, für Hannes und Jonas spielten dann wieder Nico und Till. Hier ging man gleich in beiden Sätzen mit 2 bis 3 Punkten in Führung und hielt diese dann auch bis zum Spielende. Hier merkte man den älteren Herren aus Kronshagen aber auch an, das dies schon ihr viertes Spiel an diesen Tag war.

Fazit:
Nach Ende des Spieltages steht damit wahrscheinlich der Abstieg fest, auch wenn es rechnerisch möglich wäre, mit Glück den vielleicht rettenden 5. Platz zu erreichen.
Aber mit der Einstellung einiger Spieler scheint das eher unwahrscheinlich.
Am heutigen Spieltag waren viele läuferische und technische Defizite zu sehen, die man ohne Training schwer ausmerzen kann.
Von allen Spielern erreichte eigentlich nur Hannes ein zu erwartetes Spielniveau.
Aber die Hoffnung stirb bekanntlich zuletzt.

Die Tabelle

Abstieg der 2. Herren wohl nicht mehr zu vermeiden!!!!!!!