Am vergangenen Samstag ging es für unsere weibliche U14 zum ersten Spieltag nach Gnutz.

Geschrieben von Andreas Bebensee:

Nach dem altersbedingten Ausscheiden von Kyra ging es für die Trainerinnen Laura und Jenni erstmal darum, die Mannschaft neu zu formieren.
Neben den erfahrenen Spielerinnen Laura, Franzi und Sophie standen Julia und Jella sowie auch erstmals die beiden U12-Spielerinnen Charlotte und Tine zur Verfügung.

Als Gegner warteten die Mannschaften von

  • ESV Schwerin
  • TuS Wakendorf
  • TSV Gnutz
  • Güstrower SC

Da der Güstrower SC mangels Spielerinnen an diesem Spieltag nicht antreten konnte, wurden alle Spiele mit Güstrower Beteiligung für die Gegner gewertet.
So hatten wir bereits kampflos 2 Punkte eingefahren.

Im 1.Spiel ging es gegen den ESV Schwerin, die mit einer völlig neuformierten Mannschaft antraten.
Unsere Mädels gewannen den ersten Satz schnell mit 11:4.
Im zweiten Satz fiel dann leider Franzi kurzfristig aus.
Es häuften sich auf Kellinghusener Seite die Fehler und Schwerin wurde im Spielverlauf immer sicherer. So ging der enge Satz mit 11:9 an die Mecklenburgerinnen.
Im dritten Satz kam Franzi erholt wieder zurück und man konnte mit 11:7 gewinnen.
In diesem Spiel wurde viel ausprobiert und es kamen auch alle Spielerinnen zum Einsatz.

Im 2.Spiel kam es zum Duell gegen den diesjährigen Gastgeber der U14-DM, den TuS Wakendorf.
Der 1.Satz war sehr ausgeglichen, ehe der TuS Wakendorf die beiden letzten Punkte machte und mit 11:9 gewann.
Im 2.Satz dann ein ähnliches Bild, allerdings häuften sich die Eigenfehler bei unseren Mädels und der Satz wurde mit 11:7 von Wakendorf gewonnen.
So wurde dieses Spiel etwas unglücklich mit 0:2 Sätzen verloren.

Zum Schluss ging es dann gegen Gnutz.
Hier entwickelte sich ein sehr spannendes Spiel.
Im ersten Satz ging der VfL schnell über 3:0 und 8:4 in Führung.
Aber Gnutz schaffte bei 8:8 wieder den Ausgleich.
Zu Glück behielten unsere Mädels die Nerven und gewannen den Satz verdientermaßen mit 11:9.
Im zweiten Satz kam dann ein völliger Einbruch im Spiel des VfL.
Die Fehlerquote in allen Mannschaftsteilen erhöhte sich wieder und der Satz wurde klar mit 3:11 abgegeben.
Im letzten Satz fingen sich unsere Mädels aber wieder. Allerdings konnte sich keine Mannschaft wirklich absetzen.
Beim Stand von 14:13 hatten wir erneut 2 Matchbälle, nachdem bereits vorher beide Teams mehrere Möglichkeiten hatten, das Spiel zu beenden.
Der erste Matchball wurde von Jacqueline aus Gnutz mit einem As abgewehrt.
Bei der entscheidenden Angabe übernahm Laura die Verantwortung, konnte aber nicht direkt punkten.
Nachdem der Ball einige Male hin und her wanderte, beendete Franzi mit einem halblangen Ball das Spiel zu unseren Gunsten.
Ein enges Spiel mit dem glücklicheren Ausgang für den VfL.

Da sich die Mannschaft erstmal neuformieren muss und in dieser Konstellation noch nie in einer Feldsaison zusammengespielt hat, kann auch noch nicht alles klappen.
Wenn man die Eigenfehler minimiert und das Zusammenspiel der einzelnen Mannschaftsteile verbessert, wird man die nächsten Spieltage erfolgreich bewältigen.

In der Tabelle liegen aktuell 4 Mannschaften (Wakendorf, Gnutz, Wiemersdorf und wir) mit
6:2 Punkten gleichauf, wobei wir uns aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses auf dem 4.Platz (von 7 Mannschaften) wiederfinden.
Für Spannung ist also gesorgt.

Der nächste Spieltag findet am Pfingstsamstag, den 19.05., auf der heimischen Sportanlage in Kellinghusen statt.
Hier muss die Mannschaft leider ohne Laura Marie spielen, da sie zeitgleich beim Bundeslehrgang der U13-U15 in Hamm/Westfalen ist.

Die Tabelle

Erfolgreicher Saisonauftakt der weiblichen U14!!