Am Sonntag fand die ostdeutsche Meisterschaft der männlichen u14 in Güstrow statt.
Bereits am Samstag startete die Anreise nach Güstrow, um einer langen Fahrt am Sonntagmorgen aus dem Wege zu gehen.

Geschrieben von Torbjörn Schneider:
Nachdem man die Landesmeisterschaft mit einem tollen dritten Platz beenden konnte, startete das junge Team als klarer Außenseiter in das Turnier.

In der Vorrundengruppe B traf man dann auf den Landesmeister Schleswig-Holstein, den TSV Büsum und den dritten der letzten deutschen u14 Meisterschaft die Berliner TS.
Konnte man im ersten Spiel noch mithalten und in die Nähe eines Satzgewinnes gelangen, sollte man gegen die Berliner TS eine klare Niederlage einstecken.

Auch im folgenden Überkreuzspiel gegen den VfK Berlin gab es nichts zu holen.

Und so traf man im Spiel um Platz 5-6 wieder auf den TSV Büsum, gegen den man sich aufopferungsvoll zur Wehr setzte.
Am Ende sollte ein Satzgewinn einfach nicht sein.

„Wir hatten dieses Wochenende viel Spaß und haben wohl vor allem an Erfahrung gewonnen“ resümierte der Kellinghusener Schlagmann Johannes Kühnert.
Trotzdem zeigte man phasenweise anspruchsvolle Leistungen, auf die man in der nächsten Saison, in der die Mannschaft weiterhin geschlossen zusammenbleiben kann, aufbauen wird.
Betreuerin Lisa Maas zeigte sich mit der Saison insgesamt sehr zufrieden: „Im Vergleich zur letzten Saison kann ich einen großen Entwicklungssprung erkennen.“

Endergebnis:

1.Berliner TS (ODM u. Teilnehmer DM)
2.
Güstrower SC (Teilnehmer DM)

  1. VfK Berlin
  2. TuS Wakendorf
  3. TSV Büsum
  4. VfL Kellinghusen

Wir gratulieren der Berliner TS zur Meisterschaft und wünschen den beiden Erstplatzierten viel Erfolg bei den Deutschen Meisterschaften.

Männliche u14 landet auf dem 6. Platz der Ostdeutschen Meisterschaft!!