Am vergangenen Wochenende fanden in Großenaspe die Deutschen Meisterschaften der weiblichen und männlichen U18-Teams statt.

Mit dabei die Mädchen des VfL Kellinghusen, die sich als Ziel gesetzt hatten, die Runde der besten sechs Mannschaften zu erreichen.
In der schweren Gruppe B ein nicht leichtes Unterfangen.

Geschrieben von Thomas Boll:
Der VfL Kellinghusen legte am Samstag in den Vorrundenspielen der Gruppe B los wie die Feuerwehr.
Im Nachbarschaftsduell gegen den TSV Breitenberg konnte sich das Team knapp aber verdient mit 2:0 Sätzen (14:12 und 13:11) durchsetzen
und anschließend auch sein zweites Spiel gegen den TSV Dennach einen 2:1 Sätzen (9:11, 11:6, 11:8) gewinnen.

Dann war es aber auch schon vorbei mit dem Gewinnen.
Es folgten zwei Niederlagen (0:2 Sätze) gegen den späteren Vizemeister, TSV Gärtringen
sowie ein 1:2 gegen den späteren Deutschen Meister, TV Jahn Schneverdingen, so dass der VfL-Nachwuchs als Gruppendritter mit 4:4 Punkten sich auf das Qualifikationsspiel am Sonntag gegen den Gruppenzweiten der Gruppe A, den Ahlhorner SV, freuen durfte.

In diesem Spiel konnte der VfL zwar noch den ersten Satz mit 13:11 Bällen für sich entscheiden, die Sätze zwei und drei gingen aber an die Ahlhornerinnen. Die nächste Niederlage war perfekt.
In dem abschließenden Spiel um die Plätze 5 und 6 hieß der Gegner TSV Staffelstein.
Mit 7:11 und 9:11 gingen die Mädels ein weiteres Mal als Verlierer vom Feld und beendete die Deutsche Meisterschaft mit dem 6. Platz.

Deutscher Meister wurde der TV Jahn Schneverdingen, Vizemeister der TSV Gärtringen vor dem Bronzemedaillengewinner, MTV Wangersen.

Einzelergebnisse und Abschlusstabelle

Platz 6 bei den Deutschen Meisterschaften!!!!