Nachdem der VfL Kellinghusen vor gut einer Woche im letzten Heimspiel der Vorrunde mit einem 5:4 Krimi gegen den Ahlhorner SV die unnötige Auswärtsniederlage gegen den TSV Hagen wieder wettmachen konnte, stand am vergangenen Samstag das letzte Auswärtsspiel gegen den TSV Hagen auf dem Programm.

Mit einem 5:0 Auswärtssieg konnten die Männer vom VfL Kellinghusen in der Vorrunde einen letzten „Big Point“ landen und beendeten die Vorrunde der Bundesliga Nord mit einem sensationellen 2. Platz.

In den nun am kommenden Samstag beginnenden Play-Off-Spielen hat die Mannschaft nun drei ganz schwere Spiele vor sich, hat dabei aber allerdings zweimal hintereinander Heimrecht.
Da die Punkte aus der Vorrunde komplett in die Play-Off-Spiele mit übernommen werden, muss der VfL nur noch eines der drei Spiele für sich entscheiden und die DM-Teilnahme wäre in Sack und Tüten.

Vom Spiel beim TSV Hagen berichtet Trainer Matthias Maas:
Am letzten Samstag endete die Vorrunde in der 1. Bundesliga der Herren für den VfL mit einem Auswärtssieg beim TSV Hagen.
Damit wurde der zweite Tabellenplatz gesichert und die Chance auf die Teilnahme bei den deutschen Meisterschaften gewahrt.

In der Besetzung Rouven Kadgien und Sascha Heidrich im Angriff, Erik Maas im Zuspiel und Thorben Schütz sowie Marten Kabbe in der Abwehr starteten wir das Spiel gegen den TSV Hagen.
Die Hagener hatten sich viel vorgenommen, da sie bei einem Sieg gegen uns noch die Chance hatten, in die obere Tabellenhälfte vorzustoßen.

Der VfL startete denkbar schlecht in das Spiel.

TSV Hagen 1860

Nach vier Eigenfehlern stand es schnell 0:4 und Trainer Matthias Maas nahm die erste Auszeit. Danach fand der VfL ins Spiel und wir punkteten nach guten Spielaufbau.
Hagen wurde dadurch nervös und machte seinerseits Fehler.
Am Ende wurde der Satz mit 11:7 gewonnen.
Im zweiten Satz fingen wir wieder mit Fehlern an und lagen mit 1:5 hinten.
Doch auch dieses Mal schaffte es Hagen nicht, den Satz zu gewinnen.
Mit 11:8 hatten wir das bessere Ende.
Der dritte Satz verlief ausgeglichen. Hagen schaffte es aber nicht, ihr Spiel aufzuziehen und machte zu viele Fehler im Aufbauspiel, sodass wir auch diesen Satz mit 11:9 gewannen.
Nach der Satzpause kam Christopher Böhmker für Thorben Schütz ins Spiel und fügte sich sofort nahtlos ein. Und auch dieser Satz wurde mit 11:8 gewonnen.
Im fünften Satz musste dann Erik Maas verletzungsbedingt ausgewechselt werden.
Marten übernahm das Zuspiel und Thorben kam wieder in die Abwehr.

TV Voerde

Es dauerte einen kleinen Moment und dann hatte sich auch diese neu formatierte Mannschaft gefunden und auch der letzte Satz wurde mit 11:9 gewonnen.

Fazit:
Insgesamt ein verdienter Sieg und nun stehen in den Play-Offs zwei Heimspiele und ein Auswärtsspiel an, um sich für die deutsche Meisterschaft in Ahlhorn zu qualifizieren.
Das erste Heimspiel findet bereits am 23.06.18, um 16.00 Uhr auf unserer Anlage gegen den TV Voerde an.
Das erste Spiel gegen Voerde konnte von uns gewonnen werden, allerdings werden die Jungs aus Voerde versuchen, es diesmal anders zu machen.

Es wird mit Sicherheit ein ganz schweres Spiel und wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung.

Die Tabelle

Toller 2. Tabellenplatz nach der Vorrunde!!!!