Am heutigen Sonntag hatte die erste Frauenmannschaft ihren ersten Spieltag in Kaulsdorf.

Es berichtet Mannschaftsführerin Anika Bruhn:
Nachdem die Frauen am Samstag vergeblich versucht haben die Männer in ihrem Auftaktspiel gegn den VfK Berlin anzufeuern, wollte man es heute selber besser machen als das Trainerduo Torbjörn Schneider und Rouven Kadgien.
Diese konnten auf Anika Bruhn, Jacqueline Böhmcker, Nadja Zühlke, Lisa Maas, Vemke Voß und Katrin Wauer zurückgreifen. Nadine Zühlke unterstützt wegen der Verletzung von Levke Voß vorerst die zweite Frauenmannschaft und soll nach eigener Verletzung wieder Spielpraxis sammeln.

Gegen den Gastgeber aus Kaulsdorf startete das Trainergespann Kadgien/Schneider mit Anika im Rückschlag, Jacqueline in der Angabe,

SG Stern Kaulsdorf

Nadja im Zuspiel und Vemke und Katrin in der Abwehr. Kaulsdorf begann wie gewohnt mit einer schlagkräftigen Aniko Müller und die VfL Frauen fanden nicht so richtig ins Spiel. Somit ging Satz 1 schnell mit 11:5 an die Gastgeberinnen.
Auch in Satz 2 wollte es bei den VFL Frauen einfach nicht so laufen wie gedacht.
Aniko Müller wurde immer wieder in Szene gesetzt und konnte vom VfL Angriff nicht aus dem Spiel genommen werden. Dazu produzierte der VfL Angriff auch noch deutlich zu viele Fehler.
Zum Ende des zweiten Satzes tauschten Nadja und Katrin immer wieder bei gegnerischer Angabe die Positionen, um die „kurzen Bälle“ in den Griff zu bekommen. Trotzdem ging Satz zwei mit 11:6 an Kaulsdorf.
In Satz drei ging dann ein kleiner Ruck durch die Mannschaft.
Stabile Abwehr, ein gutes Aufbauspiel und fehlerfreie Angriffe sollten nun die Zuschauer sehen. Immer wieder nutze man die Lücken und gewann Satz drei mit 11:7.
In den folgenden beiden Sätzen zeigte sich dasselbe Bild und zusätzlich produzierte nun Kaulsdorfs Angreiferin noch einige Fehler. Somit konnten auch die Sätze 4 (11:7) und 5 (11:5) gewonnen werden und das Spiel zugunsten der VfL Frauen gedreht werden.

TK Hannover

Im darauffolgenden Spiel traf man auf die Aufsteigerinnen aus Hannover.
Eine junge Mannschaft, die man nicht nur aus der Jugend schon sehr gut kennt, sondern auch aus der vergangenen Feldsaison. Dort musste man in beiden Partien über 5 Sätze gehen.
Die Aufstellung blieb unverändert, lediglich Lisa kam für Nadja ins Spiel.
Wieder wollten die VfL Frauen nicht so richtig in Tritt kommen und Anika agierte nicht mehr so konzentriert. Nach der Auszeit des VfL wechselten Jacqueline und Anika.
Von 3:8 über 5:9 konnte man den Satz noch mit 12:10 für sich entscheiden.
In Satz zwei zeigte sich dann wieder die notwendige Sicherheit und der VfL kam über seinen sicheren Aufbau immer wieder zu schönen Angriffen. Auch Satz Zwei ging so mit 11:5 an den VFL.
Im dritten Satz tauschten Vemke und Nadja nochmal. Die VfL‘erinnen agierten nun weiter konzentriert und ohne Fehler. Hannover fand dagegen keine Mittel und auch Satz drei ging mit 11:5 an die Frauen aus Kellinghusen.

Fazit: Nach seinem vorgezogenen Mittagsschlaf gegen Kaulsdorf hat der VfL gerade noch rechtzeitig die Kurve bekommen. Eine tolle Moral der Mannschaft.
Gegen den TKH Hannover spielte man dann etwas die Routine aus.

Trotz zweier Siegen zum Saisonauftakt ist noch viel zu tun.
Gerade die Angreiferinnen werden in den nächsten Trainingseinheiten weiter an ihrer Präzision arbeiten müssen. Die Abwehrspielerinnen werden sicher dabei unterstützen und weiter an den eigenen Feinheiten arbeiten, obwohl sie an diesem Wochenende schon eine sehr kompakte Leistung zeigten.

Die Tabelle

VfL Frauen holen die ersten Punkte!!!