Am vergangenen Freitag fand der zweite Spieltag der weiblichen u18 in Kellinghusen statt.

Diesmal war es ein kurzer Spieltag mit nur 3 Durchgängen.
Zu Gast waren der TSV Breitenberg und der TSV Schülp.

Geschrieben von Nadja Zühlke:
Leider stand auch dieses Mal nicht der komplette Kader zu Verfügung, worauf wir uns wieder Unterstützung von Laura Bebensee und Franziska Haack holen mussten.
Dabei waren sonst noch Vanessa Haack, Annika Rennekamp, Madlin Vogt und Kyra Wiggers.

Im ersten Spiel gegen den TSV Schülp kamen die Mädels wieder gut ins Spiel.
Durch einen ruhigen Aufbau und ein konstantes Zuspiel, konnte Annika immer wieder punkten und so ging der erste Satz mit 11:5 an den VfL.
Im zweiten schlichen sich wieder kleine Eigenfehler ein, doch auch dieser Satz konnte sicher mit 11:6 gewonnen werden.

Im zweiten Spiel gegen den TSV Breitenberg war noch mal höchste Konzentration gefragt.
Auch in diesem Spiel hatten die Mädels die Nase vorn.
Trotz ein paar Unstimmigkeiten und Eigenfehler auf Seiten der Kellinghusener Mädels, konnten sie die beiden Sätze (11:8/11:7) doch recht sicher nach Hause bringen.
Der TSV Breitenberg, hat es den Mädels in einigen Situationen zwar leicht gemacht, dennoch haben die Mädels eine souveräne Leistung gezeigt und haben auch dieses Spiel verdient gewonnen.
 
Somit bleibt der VfL, ohne Satzverlust, weiter an der Tabellenspitze.

Im Großen und Ganzen eine gute Leistung von den Mädels, die auch immer besser lernen zusammenzuspielen.
Nun heißt es noch weiter an sich zu arbeiten, um auch die Spiele konzentriert durchzuspielen und somit noch etwas sicherer zu werden.

Die Tabelle

Weibliche u18 weiterhin mit weißer Weste!