Nach durchwachsener Leistung schlagen wir kämpferisch starke Moslesfehner mit 5:3.
SV Moslesfehn – VfL Kellinghusen 3:5 (11:3 5:11 8:11 8:11 11:9 6:11 13:11 9:11)

Es berichtet Torbjörn Schneider:
Wir starteten mit dem gesundheitlich leicht angeschlagenen Sascha Heidrich im Hauptangriff, Marten vorne rechts und Erik, Thorben und Torbjörn in der Abwehr.

Zunächst begann das Spiel völlig anders als geplant, denn die gut aufgelegten Gastgeber setzten uns, gerade mit vielen kurz gespielten Bällen, immer wieder unter Druck.
So ging dieser Satz klar und verdient an Moslesfehn.
Nach dem ersten Seitenwechsel kamen wir dann besser ins Spiel, die Abwehr stand stabil und auch Heidis Angaben wurden besser, zudem konnten sowohl Heidi als auch Marten, der heute mehr Rückschläge übernahm als sonst, immer wieder sehenswert punkten.
Folgerichtig gewannen wir die nächsten drei Sätze.
Beim Stand von 3:1 kam Chris Böhmker für Erik Maas ins Spiel.

Nun schlichen sich in allen Mannschaftsteilen einige Unkonzentriertheiten ein, vor allem das Zuspiel fing an schlechter zu werden.
Nach einem verlorenen Satz folgte ein weiterer Satzsieg.

SV Moslesfehn

Die letzten beiden Sätze waren dann auf Augenhöhe, bei dem sich jede Mannschaft einmal durchsetzen konnte.
„Es war heute ein etwas zerfahrenes Spiel, wir sind leider nicht richtig ins Kämpfen gekommen, obwohl einige schöne Abwehraktionen gerade von Thorben Schütz dabei waren“, resümiert Marten Kappe.
„Zwei wichtige Punkte gegen den Abstieg“, meint Trainer Tom Kröger, der heute erstmals in Alleinverantwortung an der Seitenlinie stand.

Nächstes Wochenende geht es zu Hause gegen das junge Team aus Brettorf.
Anpfiff ist um 16 Uhr.
Dort sollen dann die nächsten 2 Punkte folgen.

Die Tabelle

Wichtiger Auswärtssieg in Moslesfehn!